I GOT RHYThM.

wosbrauchimea?

Tini Kainrath & Willi Resetarits & StringFizz

FREITAG, 21. april 2017, 19.30 Uhr, Veranstaltungszentrum Gunskirchen

Eine Fotoserie vom Abend ist in Kürze online.

 

 



Das neue Programm von StringFizz mit den beiden Ikonen Tini Kainrath und Willi Resetarits ist eine Reise durch die wundervolle Vielfalt des Gershwin-Songbooks.

Verschiedenste Songs werden von ihrem ursprünglichen Swingcharakter befreit und in ein Klangbild verwandelt, das dem Empfinden des beginnenden 21. Jahrhunderts entspricht.

Es bewegt sich im Spannungsfeld von Klassik, Pop und Wienerlied und eröffnet somit einen völlig neuen Zugang zum Werk der Gershwin-Brüder.

Songbeispiele "I got rhythm. wosbrauchimea?"

Foto: Carlos De Mello
Foto: Carlos De Mello


Willi Resetarits

Geboren am 21. Dezember 1948 in Stinatz, Burgenland.

1969-1989 Mitglied der Musikgruppe „Schmetterlinge“ („Proletenpassion“ – 1976, u.v.a.).

Ab 1985 Ostbahn Kurti & Die Chefpartie, 1995 bis 2003 Kurt Ostbahn und die Kombo.

Derzeit freischaffender Musiker vor allem mit dem „Stubnblues“.

Weitere aktuelle Projekte sind „Abendlieder“ mit Sabina Hank, das „Gershwin- Projekt“ mit dem Streichquartett String Fizz und Tini Kainrath, die „Galgenlieder“ von Friedrich Gulda mit Paul Gulda & Ensemble sowie die Zusammenarbeit mit dem grossen kurdischen Musiker Sivan Perwer.

Enge Zusammenarbeit auch mit Ernst Molden (CD „ohne di“).

Radiosendung „Trost & Rat“ auf Radio Wien.

Willi Resetarits ist Ehrenpräsident des Wiener Integrationshauses. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen u.a. Bruno Kreisky Preis für Menschenrechte und dem Josef-Felder-Preis für Gemeinwohl und Zivilcourage. 

www.williresetarits.at

 

Tini Kainrath

Geboren am 6. Juni 1968 in Wien

Sie ist musikalisch so gut wie überall zu Hause, interpretiert Soul, Rock, Blues, Wiener Lied, Gospel, Jazz, Pop - und beherrscht sogar die urwienerische Kunst des Dudelns.

 

Tini Kainrath arbeitet(e) mit The Rounder Girls, Joe Zawinul, Gloria Gaynor, Willi Resetarits, Alegre Corrêa, dem Upper Austrian Jazz Orchestra, Karl Hodina, Wolfgang Ambros, Harry Stojka, Zipflo Weinrich, Karl Ratzer, Hubert von Goisern, Josef Hader, Alfred Dorfer, Roland Düringer, Erwin Steinhauer, Lukas Resetarits und vielen anderen zusammen.
www.tinikainrath.at


Stringfizz - Das Quartett

Die Babys von Veronika und Ines waren in der letzten Zeit die wichtigsten Projekte.
Ab jetzt arbeiten wir wieder an neuen musikalischen Ideen.

 

Das Streichquartett String Fizz wurde 2001 gegründet. Das Repertoire des Quartetts umfasst Werke von Mozart, Haydn, Schubert, Lanner und vielen anderen. Neben der klassischen Streichquartettliteratur beschäftigt sich StringFizz mit zum Teil eigenen Arrangements von Musik, die ursprünglich nicht für Streichquartett komponiert wurde, unter anderem von Gershwin, Piazzolla und Johann Strauss. StringFizz hat sich zum Ziel gesetzt, die klassische Ästhetik des Streichquartett-Klanges bis an die Grenzen auszuloten, ohne diesen Rahmen zu sprengen. Das Quartett konzertierte auf vielen großen Bühnen, wie dem Musikverein in Wien, Konzerthaus Wien und auf vielen renommierten Musikfestivals.
…vier junge Frauen, die auf dem Weg zum Starruhm schon recht weit sind: StringFizz erweist sich auch hier als Streichquartett vom Feinsten. Frisch, musikalisch präzise.
(Kronen Zeitung)
Webseite von StringFizz